Herbstkurse und zukunftsfähiges Wirtschaften in Kleinbetrieben

Hallo liebe Freunde des Mienbacher Waldgartens, der Selbstversorger-Akademie,

der Herbst ist da! Und damit die Zeit, in der wir die Aufmerksamkeit wieder mehr nach innen lenken. Da kommen unsere Herbstkurse gerade recht, mit Brot backen mit Ursaaten, Seife sieden und das Selber machen von Haushaltspflege, Körperpflegemittel und Hausmittelchen. Unser großes Ziel: Plastik und Verpackungsmüll vermeiden, zurück zur Basis der gesunden Ernährung und eines guten ausgeglichenen Lebens.

Vielleicht plant der eine oder andere auch schon das nächste Jahr? Ihr habt ein Grundstück, möchtet eigentlich davon leben können und der Großteil der Leute lacht Euch aus? Wir möchten Euch zeigen, dass es geht, sich ab 1000 m2 selbst versorgen zu können und ab bereits einem Hektar ein Auskommen davon zu haben. Vom 15. bis 17. November findet bei uns im Mienbacher Seminarhaus die zukunftsfähige Landbewirtschaftungs Konvention statt. Mit neun Referenten, teils Biobauern, teils Permakulturisten, oder einfach Macher. Weiter unten könnt Ihr das Programm einsehen. Buchen könnt Ihr direkt auf der Unterseite der zukunftsfähigen Landbewirtschaftungs Konvention. Wir suchen und bieten Lösungen und Beispiele, wie es gehen kann. Laßt Euch inspirieren und wagt es, ins Tun zu kommen. So wie Bill Mollison bereits sagte:

„Die wichtigste ethische Entscheidung ist, Verantwortung für unser eigenes Leben und das unserer Nachkommen zu übernehmen. Und zwar JETZT!“

So zeigen wir Euch jetzt gleich noch das Herbstprogramm mit Kursen mit noch freien Plätzen:

20. Oktober, 10.00 – 17.00 Uhr, Brot backen mit Ursaaten und heimischen Kräutern, Kursleitung: Hannelore Zech

26. Oktober, 10.00 Uhr- ca. 17.00 Uhr, Seife sieden, Kursleitung: Hannelore Zech

27. Oktober, 10.00 bis ca. 17.00 Uhr, Käse und Butter selber machen, Kursleitung: Andrea Leuoth-Münzberger

15. – 17. November, Kongresstage, Zukunftsfähige Landbewirtschaftung, Vorträge rund um unsere zukünftige Regional-Ernährung, von Landwirten für Landwirte.
Organisiert durch Hannelore Zech. Mehr Infos dazu hier auf der Seite Zukunftsfähige Landbewirtschaftungs Konvention 
Flyer zum Ausdrucken und Weitergeben: Flyer Z-Landbewirtschaftungs-Konvention
23. November, 10.00 Uhr – 16.30 Uhr, Spirituelles Räuchern mit heimischen Kräutern, Kursleitung: Hannelore Zech

Das neue Kursprogramm werden wir ab Mitte Oktober im Veranstaltungskalender veröffentlicht haben! Wir haben wir einiges Neues in Vorbereitung, seid also gespannt!

Und hier noch das Programm der Konvention:

Freitag, 15.11.:

– 16.30 Uhr Eröffnung durch Organisatorin Hannelore Zech mit Ehrengästen

  • 15.00 Uhr, Matthias Tafelmeier, Bioland-Landwirt, Vortrag: Das Adlstraß Natur Projekt, „Wir machen Nachhaltigkeit erlebbar und geben der Natur zurück was Ihr gehört für eine enkeltaugliche Landschaftsgestaltung.www.adlstrass.de
  • 17.00 Uhr, Andreas Heidinger, Imker und Entwickler der Bienenkugel, Vortrag: „Ertragssteigerung durch die Integration der Biene in der Landwirtschaft“
  • 19.00 Uhr, Kyrill Kaiser, Förster beim AELF Landau, Vortrag: „Wald und Wald-Varianten als Lösungen zum Wirtschaften im Klimawandel“
  • Anschließende Diskussionsrunde

Samstag, 16.11.:

Baumfeldwirtschaft –  rentable und stabile Landnutzung durch silvo-pastorale Vollversorgungssysteme. Neben einem hohen Gesamtkapitalertrag bieten kombinierte Landnutzungssysteme aus gehölzbasierter pflanzlicher Produktion und Tierhaltung in hohem Maße Kohlenstoffbindung, Erosionsschutz, Lebensraum für Wildtiere, Wasserrückhalt und Risikosicherheit. Zusätzlich sind sie besonders für kleinere Betriebe oder Solidarische Landwirtschaften förderlich, wodurch im ländlichen Räumen neue Beschäftigungsmöglichkeiten geschaffen und in Dörfern und Gemeinden eine lebendige Kultur erhalten werden kann. In diesem Workshop stellt Dipl.-Forstwirt Philipp Gerhardt die Möglichkeiten solcher Systeme vor und zeigt Wege auf, wie sie in Betrieben, Kommunen und Landkreisen umgesetzt werden können.

  • 12.00 Uhr Mittagspause
  • Fortsetzung Workshop Forsetzung 13.00 Uhr bis ca. 15.00 Uhr Baumfeldwirtschaft
  • 15.30 Uhr: Thomas Wagenknecht, Permakultur-Designer und Gymnasial-Lehrer, Vortrag: „Syntropische Waldgärten nach Ernst Götsch“
  • 17.00 Uhr, Walter Danner, Dipl-Ing., Fa. Snowleopard, Vortrag:„Und ist der Handel noch so klein, bringt er mehr als Arbeit ein.“ – Wertschöpfungsketten in Landwirtschaft und Gartenbau selbst vollständig nutzen – Wie man mit einem Kleinbetrieb mehr verdienen kann als mit einem Großbetrieb.

Sonntag, 17.11.

  • 10.00 Uhr, Irene Pfeiffer, Tierärztin, Landwirtin, Erlebnisbäuerin, Nutztiererhalterin, Vortrag: „Wie(viel) Idealismus kann ich mir leisten – alternative Tierhaltung als wirtschaftliches Standbein“
  • 13.00 Uhr, Hubert Hochreiter, Landwirt: Vortrag: Erfahrungen aus der solidarischen Landwirtschaft vom Blümlhof bei Burgkirchen, www.solidarische-landwirtschaft.com/bluemlhof
  • 15.00 Uhr, Rupert Peterlechner, Bio-Landwirt,  Bericht über Agnikultur und die Kompost- und Humuswirtschaft auf seinem Hof in Oberösterreich.
  • ca. 17.00 Uhr Abschlußrunde

So freue ich mich auf ein baldiges Kennenlernen oder Wiedersehen im Mienbacher Waldgarten im Herzen Niederbayerns,

Eure Hannelore Zech

und das ganze Referententeam der Selbstversorger-Akademie