Wolle verarbeiten, waschen-kardieren-spinnen-filzen

Wann: 22. und 23. Juni

Uhrzeit: jeweils von 10.00 bis ca. 18.00 Uhr

Wo: Mienbacher Seminarhaus, Mienbacher Waldgarten

Energieausgleich: 150,00 € + Materialkosten für die verfilzte Wolle

Kursleitung: Katharina Lezuo und Hannelore Zech

 

Wolle, direkt vom Schaf. Früher wurde diese Arbeit zur Herstellung von Kleidung innerhalb der Hofgemeinschaft im Winter erledigt. Die Verarbeitung von Schafwolle gehörte damals zum Grundwissen. Heute ist dieses Wissen eher selten zu finden. Deshalb haben wir uns, Katharina und Hanne, zusammengetan und geben diesen Kurs. Ein frisch geschorenes Wollvlies ist nicht komplett zu verwenden. Besprechung der verwendbaren Teile, wie wird gewaschen (ph-Wert des Wassers, warm und/oder kalt), ist die Wolle dann trocken muß sie gekämmt (kardiert) werden. Eine schöne meditative Arbeit. Danach kann gesponnen oder gefilzt werden.

Am ersten Kurstag dreht sich alles um das Beschrieben und das verspinnen dieser gekämmten Wolle. Wer bereits ein Spinnrad hat, kann dies gerne mitbringen, ansonsten wird mit der einfachen, ursprünglichen Handspindel versponnen.

Am zweiten Kurstag geht es darum, das gekämmte Wollvlies zu verfilzen. Es kann gewählt werden, zwischen Hut, Pantoffeln, Hausschuhen und weiterem.

Am Ende des Kurses hat jeder tolle Werkstücke und kann zudem zu Hause gleich loslegen.

Wir bieten während des Kurses vegetarische Versorgung als Pauschale für 15,00 € pro Person (beinhaltet Mittagessen, 1 Flaschengetränk, Kaffee/Tee und Kuchen). Wer übernachtet, der kann zusätzlich eine Abendbrotzeit bestellen und das Frühstück ist bei der Übernachtung inklusive. Die Versorgung bitte vor Ort bezahlen und nicht mit dem Kursbeitrag vorab überweisen.

Anmeldung ist unbedingt erforderlich mit Anmeldeformular

 

Advertisements