Sich selbst versorgen lernen, Autarkie daheim

Hallo liebe Freunde des Mienbacher Waldgartens, der Selbstversorger-Akademie,

das Kursjahr ist in vollem Gange, der Gemüsegarten am sich entwickeln und unsere Nutztiere gewinnen fast täglich Zuwachs, obwohl der Fuchs auch das Seinige ab haben möchte. Doch so ist die Natur eben.Ein ständiges Geben und Nehmen. Doch meist überwiegt das Geben! Die Natur ist darauf ausgerichtet uns stets das zu geben, was wir gerade brauchen. Was wir dabei leider verlernt haben, ist hin zu schauen, bewußt wahr zu nehmen, was die Natur uns zu bieten hat und wie sie uns damit dient. So sind unsere nächsten Kurse genau auf dieses Thema ausgerichtet. Nämlich zu erkennen, in welchem Paradies wir uns eigentlich befinden. Zu erkennen, wie wichtig die Zusammenhänge in der Natur sind, und zu erkennen, was wir verlieren, wenn wir es kaputt machen, gezielt oder unbewußt, das spielt eigentlich keine Rolle.

So möchte ich gleich mal die kommenden Kurse und Führungen in unserem Garten präsentieren, doch gleich dazu erwähnt: Meldet Euch bitte immer frühzeitig an!

19. Mai, 15.00 bis ca. 17.30 Uhr, Führung durch den Mienbacher Waldgarten, Permakultur und Nutztier Arche. Ab 14.00 Uhr bieten wir Kaffee und Kuchen.
25. Mai, Hanne unterwegs, Öko und Fair Gauting, Praxiskurs Brot backen aus Ursaaten
01. – 03. Juni, Permakultur Advanced,(nur für zertifizierte Permakulturisten) Arbeiten am Design – Pläne zeichnen, Kursleitung: Christoff Schneider und weitere. Wir führen Dich Schritt für Schritt durch den Design-Prozess; Landschaft lesen und Mustersprache der Natur, Sektoren- und Zonenplanung, Gruppen und Einzelplanungen. Arbeit mit Klienten, Zielorientierung, Kostenvoranschlag formulieren, Umgang mit Behörden und Gesetzen
06. Juni, 19.30 Uhr, Permakultur-Treff im Mienbacher Seminarhaus, für alle Interessierten der Permakultur und der Selbstversorgung zum Erfahrungsaustausch

10. – 14. Juni, 5-Tages- Selbstversorger-Intensivkurs, Kursleitung: Hannelore Zech

16. Juni, 15.00 bis ca. 17.30 Uhr, Führung durch den Mienbacher Waldgarten, Permakultur und Nutztier Arche. Ab 14.00 Uhr bieten wir Kaffee und Kuchen.
22. – 23. Juni, je 10.00 – ca. 18.00 Uhr, Wolle verarbeiten, von der Rohwolle bis zur Strickwolle, Filzen eines Werkstückes, Kursleitung: Katharina Lezuo und Hannelore Zech
29. – 30. Juni, je 10.00 – ca. 18.00 Uhr, Kräutertage, Kennenlernen und Verarbeiten verschiedenster Kultur- und Wildkräuter, Anlage eines Herbariums. Kursleitung: Hannelore Zech
01. – 05. Juli, 5-Tages- Selbstversorger-Intensivkurs, Kursleitung: Hannelore Zech
19. Juli, 18.00 Uhr, Agnihotra im Waldgarten, üben des Vaijruti und bei Sonnenuntergang machen wir gemeinsam das Agnihotra. Entspannter Abend mit gemeinsamer mitgebrachter Brotzeit, schlendern durch den Waldgarten und üben der Agnihotra-Zeremonie, gegen freier Spende
20. Juli, Ganzheitliche Ethnobotanik – Pflanzen und ihre Signaturen, Kursleitung und Anmeldung: Sarah Moritz, www.ethnobotanisches-institut.de
21. Juli, 15.00 bis ca. 17.30 Uhr, Führung durch den Mienbacher Waldgarten, Permakultur und Nutztier Arche. Ab 14.00 Uhr bieten wir Kaffee und Kuchen
04. August, 10.00 – ca. 18.00 Uhr, Ernte verarbeiten, Kursleitung: Hannelore Zech
19. August bis 1. September, Permakultur-Design-Kurs 84 h nach dem Curriculum von Bill Mollison, 14 Tage geballte Ausbildung für eine zukunftsfähige Lebensgestaltung!
05. September, 19.30 Uhr, Permakultur-Treff im Mienbacher Waldgarten
07. September, Saatgut-Erhalter Kurs mit Annette Holländer, Arche Noah Saatguterhalterin, Anmeldung bitte unter www.garten-des-lebens.de
Alle weiteren Kurse des Jahres findet Ihr in unserem Veranstaltungskalender!
Wir selbst sind gerade auf Hochtouren damit beschäftigt endlich alle Gemüsepflanzen in den Boden zu kriegen, damit einer stolzen Ernte im Sommer und Herbst nichts im Wege steht! Der Waldgarten gibt dabei sein bestes und bereichert dabei unseren Speiseplan enorm, ohne uns groß Arbeit dabei zu machen. Seine Kreisläufe sind autark und mehr und mehr nimmt er Fläche in Beschlag, die wir nicht mehr bearbeiten müssen. Einmal pflanzen, dauerhaft ernten und dabei einen zukunftsfähigen Lebensraum mit einem herrlichen Mikroklima genießen können. Ich wünsche jedem einen Waldgarten, damit ihr selbst erleben könnt, wie geborgen man sich in dieser Fülle fühlen kann, in Verbindung mit der Natur und dem ganzen Leben darin.
Vielleicht bis bald im Mienbacher Waldgarten,
Hanne Zech mit Familie
und dem ganzen Referenten – Team der Selbstversorger-Akademie